zum Inhalt

Anett Frontzek

CV zum Download (PDF)

1965 in Uelzen geboren
seit 2009 Mitglied im Künstlerhaus Dortmund
Mitglied im Deutschen Künstlerbund
1994-2009 Atelier in Kassel
1988-1994 Kunsthochschule Kassel, Studiengang Freie Kunst
1986-1988 Universität Hildesheim, Studiengang Kulturpädagogik

Realisierte Wettbewerbsbeiträge für Kunst am Bau und
im öffentlichen Raum

2015 mustergültig & parkettsicher, Ein periodisches & aperiodisches Spiel in drei Stahlschnitten im Neubau des Technologie- und Bildungszentrums (TBZ Energie & Bau) Handwerkskammer zu Köln
2012 URBAN, temporäre Installation im Bahnhofsviertel Münster
2007 Der Wolf ist tot, oder: „An seiner Stimme werdet ihr ihn erkennen“
Sieben Edelstahlschnitte für das Gebäude der Oberstaatsanwaltschaft Kassel
2003 Schöne Aussichten, oder: „Ich sehe was, was Du nicht siehst...“
Glasgestaltung für den Erweiterungsneubau der
Justizbehörden des Landes Hessen, Kassel
2002 „Heimatplanet Erde“, Kunst-am-Bau-Arbeit für den Neubau der Georg-August-Zinn-Schule, Kassel

top

Einladungen zu Kunst am Bau Wettbewerben

2015 Technologiezentrum Handwerk der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade in Stade
2010 Entwurf für die Empfangshalle Justizzentrum Potsdam, Brandenburg
Entwurf für das Erdgeschoss des Neubaus des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Berlin
Ergebnisse des Wettbewerbs (PDF)
2009 Skulptur für das Gelände des Sparkassen Finanzzentrums Erfurt,
Auslober: Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen
2008 Entwurf zur künstlerischen Gestaltung des Mensaneubaus des Fliegerhorstes Diepholz
Entwurf zur künstlerischen Gestaltung des Mensaneubaus der Europäischen Schule München
2007/2008 Entwurf für die Glasfassade und die Foyerwand des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Berlin. Ergebnisse des Wettbewerbs (PDF)
2006 Entwurf für die künstlerische Gestaltung des Erweiterungsbaus der Carl-Schomburg Schule Kassel
2005/06 Entwurf für die Rückwand des Hessischen Plenarsaals, Wiesbaden

top

Preise, Stipendien, Förderungen

2014 DEW21 Kunstpreis, Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund
2013 Artist in Residence der Stadt Rostock
2012 Artist in Residence der Albert Koechlin Stiftung in Willisau, CH
2011 Arbeitsstipendium des Landes Sachsen-Anhalt, Dahrenstedt
2010 Artist in Residence in der Villa Sträuli, Winterthur (CH)
2009 Förderung durch die Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung, Kassel
2008 27. Künstlerstipendium in Willingshausen
2007 einjähriges Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds
2005 Kunstpreis der Stadt Nordhorn
2004 Kunststipendium der Werkleitzgesellschaft eV. in Halle für ein ortsbezogenes Projekt im Jahr 2005
2004 Arbeitsstipendium der Albert Koechlin Stiftung, Willisau, Schweiz
2003 Stipendium des Landes Schleswig-Holstein
2002 Förderung durch die Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung, Kassel
2001/2002 einjähriges Arbeitsstipendium des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst
2001 Moldaustipendium im Egon Schiele Art Center, Krumau, Tschechische Republik, des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst
• Stipendium der Stiftung Kulturfonds für das Künstlerhaus Lukas, Ahrenshoop
1995 Stipendium im Mecklenburgischen Künstlerhaus Schloß Plüschow
1995 Förderung durch die Dr. Wolfgang-Zippel-Stiftung, Kassel
1993 1. Preis beim Richard-Bampi-Wettbewerb

top

Einzelausstellungen und Ausstellungsprojekte (Auswahl)

2015 Ein Meer von Bergen. Abstraktionen geographischer Realität.
Preisträgerausstellung DEW21 Kunstpreis 2014, Dortmunder U, Dortmund (K)
2013 Ein dunkler Reisender auf den Tiefen der Nacht, blowin´ free,
  Besucherzentrum Emscherkunst 2013
2012 • Anett Frontzek – Ondine Frochaux, Kreismuseum Osterburg
• Rund um die Norddeutsche Backsteingotik,
   Architektenkammer Hannover
• Anett Frontzek en Kees Visser, Galerie Hein Elferink, Staphorst, NL
• Ich und die Wirklichkeit, (Ausstellungsprojekt) Kunsthalle
   Willingshausen
2011 Anett Frontzek, A. Kimbara, H. Lörper in der Overbeck-Gesellschaft Lübeck
On both sides of the road, Johan Deumens Gallery Leipzig, Spinnerei Leipzig
2010 Landschaften, Achtmal Alte Brüderkirche, Kassel
Anett Frontzek en Mischa Rakier, Galerie Hein Elferink, Staphorst, NL
2009 Kunst trifft Architektur – Architektur trifft Kunst
Werkschau und Podiumsdiskussion zur, und über, Kunst am Bau, KulturNetz Kassel
2008 Lineamente, Willingshausen (Kat.)
2007 Stadt- und Landschaftsräume (mit Britta Bode)
Museum für Weinbau und Stadtgeschichte, Edenkoben
  19.10. - 25.11.2007
(m. Mathias Schamp) Stadtmühle Willisau (CH)
en passant, oder: Souvenirs des Flaneurs,
Galerie B des Kunstvereins Frankfurt/Oder
2006 Anett Frontzek: Toutes directions - eine Kartographie besonderer Art, Galerie Druck und Buch, Tübingen
• Streifzüge: oder die Welt im Augenblick
mit Barbara Wrede und Uta Zaumseil, Galerie im Saalbau, Berlin
2005 Anett Frontzek - Kunstpreis der Stadt Nordhorn, Städtische Galerie Nordhorn (Kat.)
2000 WASSER-FELLE, Neue Galerie - Staatliche Museen Kassel (mit Barbara Wrede) (Kat.)
• Tortur & Methode, Galerie Nord, Berlin-Tiergarten (mit Barbara Wrede) (Kat.)
1999 Galerie Phæbus, Rotterdam, Niederlande
1996 Relais I, Ausstellungsprojekt, Städtische Galerie Lünen
• Relais II, Ausstellungsprojekt, Kunstbalkon e.V., Kassel
1994 sous-sol, Ausstellungsprojekt, Schloß Wilhelmsthal, Calden/Kassel (Kat.)

top

Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)

2016 Grosse Kunstausstellung NRW 2016, Museum Kunstpalast, Düsseldorf (K)
2015 Stipendiaten 10, Kunstverein Rostock (K)
GREEN CITY, Geformte Landschaft – Vernetzte Natur,
Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, Oberhausen (K)
Global Immaginations, Museum De Lakenhal with the Leiden University, Leiden, NL
Linearität, Südflügel Kasseler Kulturbahnhof, Kassel
Land in Sicht, Galerie Hein Elferink, NL
Über Berge, Kunstraumt27, Kunstverein Neukölln, Berlin
2014 Arche Noah, Museum Ostwall im Dortmunder U, Dortmund (K)
Kunstpreis DEW21, die Nominierten, Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund
• Grosse Kunstausstellung NRW, Museum Kunstpalast, Düsseldorf
• Blickwechsel Ahrenshoop. Gestern und Heute, Kunstmuseum Ahrenshoop, Kunstkaten Ahrenshoop
2013 • Mince pies #4 – Schiffe versenken, Galerie Wolkenbank, Rostock
• Ausnahmezustand, 30 Jahre Künstlerhaus Dortmund, Dortmund
• Aus Ernst wird Spaß … das ironische in der Kunst, Projektraum des Deutschen Künstlerbundes, Berlin
2012 • Splendid Isolation, Johan Deumens Gallery, Amsterdam, NL
• Kunstpreis DEW21, Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund
• 4 the Korenbeurs Schiedam, Korenbeurs Schiedam, NL
• Blätterwald oder Die Quintessenz des Buches, Projektraum Deutscher Künstlerbund, Berlin
• geballte Streuung, Quartier am Hafen, Köln
• Kunstpreis DEW21, Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund
• Schauraum, hbf 2012, Bahnhofsviertel Münster, Kunst im öffentlichen Raum
• 4 de Korenbeurs Schiedam, Korenbeurs Schiedam, Schiedam, NL
2011 • Melk & Bloed, Kunstenlab Deventer, NL
• Tekenend voor Diepenheim, Drawing Centre Diepenheim, NL
2010 Mapping the Art, Galerie Art Affairs, Amsterdam
Künstlerbücher, Kulturbahnhof Eller, Düsseldorf
Kunst am Bau für den Erweiterungsbau des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Bundesministerium (BMELV), Berlin
2009 Anonyme Zeichner No 10, Kunstraum Bethanien, Berlin
START !, Galerie Hein Elferink, Staphorst, NL
genau, mathematische Strategien und künstlerische Prozesse, Künstlerhaus Dortmund
2008 In Serie, Johan Deumens Gallery, Haarlem, NL
Ausstellung zum Kunst am Bau Wettbewerb für das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Besucherzentrum Alexanderstrasse, Berlin
2007 Blickwinkel, Galerie Druck und Buch, Tübingen
Die kleine Zeichnnung, Künstlerhaus Ahrenshoop
2006 Changing Horizons, Vishal Haarlem, Niederlande
• On both sides of the road /Aan weerszijden van de weg,
De Bewaerschole, Burgh-Haamstede, Niederlande
2005 Wir haben Ausstellung, Ausstellungshalle Südflügel, KulturBahnhof Kassel
2003/04 Nordwestkunst, Kunsthalle Wilhelmshaven (Kat.)
2003 Strategische Ziele, Ausstellungshalle Südflügel, KulturBahnhof Kassel
• Para déisos- Ein Paradies, Galerie im Kloster, Ribnitz-Damgarten (Kat.)
2002 5. Niedersächsische Grafiktrienale. Zeichnung, Weserrenaissance Schloß Bevern (Kat.)
• Grenzenlos-endlos, Miniatur in der Bildenden Kunst,
Städtische Galerie Fürstenwalde (Kat.)
2001/2002 Arbeiten aus den Ateliers 1998-2001, Egon Schiele Art Center, Krumau, Tschechische Republik (Kat.)
2001 Kassel am Meer, Kunsthalle Fridericianum, Kassel (Kat.)
2000 transparenzen, Glaspavillon der Sommerakademie Rheinbach, Rheinbach
• Durchgangszimmer, Ausstellungshalle Südflügel, KulturBahnhof Kassel
1999 Kleinplastik in Norddeutschland, M & R Galerie Kolbien, Hannover-Garbsen
• In Reih′ und Glied, 2. Kunstwettbewerb Nordhessen, Korbach (Kat.)
1998/99 Kunst und Computer, Altonaer Museum – Norddeutsches Landesmuseum, Hamburg (Kat.)
1998 Leeraner Kunstpreis 1998, Altes Zollhaus, Leer (Kat.)
1997 „…in der Zeit“, Mecklenburgisches Künstlerhaus Schloß Plüschow (Kat.)
• „Alle Jahre wieder…“, (Multiples und Editionen), Dock 4, Kunstetage, Kassel
1996 Künstlerische Gefäße und Plastiken, Ehemalige Exerzierhalle, Offenburg (Kat.)
• Richard-Bampi-Preis, Städtische Kunsthalle Mannheim (Kat.)
1995 Deutsche Keramik 1995, Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen (Kat.)
• Kunst & gekauft (Unikate und Editionen), Kunstverein Kassel
1994 Frechener Kulturstiftung, Keramion Frechen (Kat.)
1993 Richard - Bampi - Preis, Keramion, Frechen (Kat.)
• Zeitgenössische Keramik 1993, Spitalspeicher, Offenburg (Kat.)
1992 Deutsche Keramik 1992, Keramikmuseum Westerwald, Höhr-Grenzhausen (Kat.)
1991 Zeitgenössische Keramik 1991, Spitalspeicher, Offenburg (Kat.)

top

Arbeiten in öffentlichen Sammlungen

AT Wien, Universität für Angewandte Kunst
  Wien, Akademie der Bildenden Künste Wien
CH Basel, Universitätsbibliothek Basel
CZ Krumau, Czesky Krumlov, Egon Schiele Art Center
DE Berlin, Graphische Sammlungen der Bauten des Bundes
Frankfurt/Main, Universitätsbibliothek Johann Christian Senckenberg
Frankfurt/Main, Deutsche Nationalbibliothek
Frechen, Keramion
Gera, Museum für Angewandte Kunst
Höhr-Grenzhausen, Keramikmuseum Westerwald
Karlsruhe, Badisches Landesmuseum
Kassel, Neue Galerie, Staatliche Museen Kassel
Kassel, Hessisches Landesmuseum Kassel
Universitätsbibliothek Kassel
Köln, Kunst- und Museumsbibliothek
Leipzig, Deutsche Nationalbibliothek Leipzig
München, Bayerische Staatsbibliothek
Nordhorn, Städtische Galerie Nordhorn
Wolfenbüttel, Herzog August Bibliothek
FR Paris, Bibliothèque Kandinsky, Centre Pompidou
GB London, Chelsea College of Art and Design
London, Victoria and Albert Museum
Manchester, Manchester Metropolitan University
NL Den Haag The Hague, Museum van het Boek, Meermanno-Westreenianum
Rotterdam, Caldic Collection
US New York, The Museum of Modern Art
New York, New York Public Library (NYPL)
New York, Parsons School of Design
San Francisco, Achenbach Foundation for Graphic Art, Fine Arts Museums of San Francisco
Williamstown, The Sterling and Francine Clark Art Institute, Williamstown
ZA Johannesburg, Jack Ginsberg Collection on Artists‘ Books

top

Bibliographie (Auswahl)

Kataloge/Monographien

  • Anett Frontzek – Ein Meer von Bergen. Abstraktionen geographischer Realität. dt/engl., 80 S. Texte von Reinhard Buskies, Susanne Düchting und Kurt Wettengl. Kettler-Verlag, 2015, ISBN: 978-3-86206-517-2
  • Anett Frontzek, Lineamente, Texte von B. Heinrich, B. Balkenhol, dt/engl. 32 S. 20 Abb., Hrsg. Sparkassenkulturstiftung Hessen-Thüringen, 2008
  • Anett Frontzek - Kunstpreis der Stadt Nordhorn 2005, dt/engl., 40 S, 44. Abb. Hrsg. Städtische Galerie Nordhorn 2006, Texte von B. Heinrich, R. Nachtigäller

Kataloge/Ausstellungen

  • Die Grosse 2016, Katalog zur Grossen Kunstausstellung NRW 2014, Museum Kunstpalast Düsseldorf
  • GREEN CITY: Geformte Landschaft - Vernetzte Natur: Das Ruhrgebiet in der Kunst Hrsg.: Christine Vogt & Nina Dunkmann, Kerber Verlag 2015, ISBN: 978-3-7356-0112-4 Gb.
  • Geografie: Representations Of The World Between Art And Design Beppe Finessi Ed., Publisher Corraini Edizioni, 2015, ISBN: 9788875705015 kart.
  • Arche Noah. Über Tier und Mensch in der Kunst, Museum Ostwall im Dortmunder U, Hrsg. Katja Knicker ; Kurt Wettengl, 141 S. : zahlr. Ill. ; 28 cm + Informationen-Beil. (22 S.), ISBN: 978-3-925998-56-0 kart.
  • Blickwechsel Ahrenshoop: gestern und heute : Positionen der Sammlung im Dialog mit zeitgenössischer Kunst; Kunstmuseum Ahrenshoop, 2014, ISBN 9783981613629
  • Die Grosse 2014, Katalog zur Grossen Kunstausstellung NRW 2014, Museum Kunstpalast Düsseldorf
  • Wir wieder hier BO-WKB 2013, Kunstmuseum Bochum, Kettler Verlag, 2013
  • Häuser, Bilder, Fenster 2012, Hrsg. ISG Bahnhofsviertel Münster e.V.
  • Kunstwelten, Hrsg. boesner GmbH, Text Klaus Honnef, Witten 2011 S.346-355
  • Kunst im öffentlichen Raum, Hrsg. Kulturamt der Stadt Kassel, 2007
  • Nordwestkunst 2003; Die Nominierten, hrsg. v. Daniel Spanke, Kunsthalle Wilhelmshaven
  • PARA D`EISOS, ein Paradies, hrsg. v. Künstlerhaus Lukas der Stiftung Kulturfonds und Galerie im Kloster des Kunstvereins Ribnitz-Damgarten e.V., Mai/Juni 2003
  • Kunst am Bau, Die Projekte des Bundes in Berlin, hrsg. v. Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Ernst Wasmuth Verlag Tübingen/Berlin 2002
  • hrsg. v. Bundesrepublik Deutschland, Bundesministerium für Verkehr, Bau- und Wohnwesen vertreten durch das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung, Berlin 2001
  • 5. niedersächsische Grafiktrienale, hrsg. v. Kunstkreis Holzminden e.V., 2002
  • Junge Kunst im Kasseler Raum 2000, hrsg. v. Staatliche Museen Kassel, Kassel 2001
  • Kassel am Meer, hrsg. v. documenta und Museum Fridericianum Veranstaltungs--GmbH, Kassel 2001
  • Zeitgenössisches Kunsthandwerk in Hessen, hrsg. v. Hessisch-Thüringische Brandversicherungsanstalt Kassel-Erfurt, 1996

top

Rezensionen (Auswahl)

  • Wie Phoenix aus der Asche – Anett Frontzek von Sebastian Deppe, Ruhrzeitung, 20.01.2014
  • Anita Brockmann, „Das Konzept motiviert mich zur Arbeit“, Kunst und Material Nr 2/2012
  • Christina Peege, „Anett Frontzek – Ich baue mir meine eigene Schweiz“, Der Landbote 19.05.2010
  • Pablo Müller, „Anett Frontzek – Die Schweiz ist das Land der Kartografen“, Kunstbulletin Nr 4/2010
  • Jens Asthoff, »Anett Frontzek, Kunstpreis der Stadt Nordhorn 2005«, in: Kunstforum International, Bd. 179, 2006, S. p. 302/303, ill.
  • Bianca Weyers, »Schwarz, streng, schön«, in: KulturMagazin 6, 2000
  • Anett Frontzek, »Eine Kartographie«, in: Keramos, Zeitschrift der Gesellschaft der Keramikfreunde Düsseldorf e.V., 154, 1996, S. 53 f., ill.
  • Ulrich Philippi, Keramos, Zeitschrift der Gesellschaft der Keramikfreunde Düsseldorf e.V., 143, 1994

top

Vorträge, Podien & kuratorische Tätigkeit (Auswahl)

2016 cut & go; vom Trennen, Teilen und Zerschneiden, Gruppenausstellung im Künstlerhaus Dortmund
2015 Ein Meer von Bergen. Abstraktionen geographischer Realität. Künstlergespräch mit Anett Frontzek, DEW21 Kunstpreisträgerin 2014, Dortmunder U, Ebene 6
Vom Plan zur Praxis, Was bedeutet das neue Kulturfördergesetz NRW für die bildende Kunst? Podiumsdiskussion, Dortmund
2014 • drop me a line; Linie . Zeichen . Text . Internationale Gruppenausstellung, Künstlerhaus Dortmund
• Utopisten & Weltenbauer, Internationale Gruppenausstellung, Künstlerhaus Dortmund
2012 • Ich und die Wirklichkeit, Ausstellungsprojekt in der Kunsthalle Willingshausen
• Das kleine Format 2012, Unikate, Editionen & Multiples, Künstlerhaus Dortmund
2011 artrelais; Gründung der Internetplattform zur Präsentation und Vermarktung ausgewählter Editionen und Multiples verschiedener Künstler (www.artrelais.de)
Das kleine Format 2011, Unikate, Editionen & Multiples, Künstlerhaus Dortmund
Die ornamentale Geste. Internationale Gruppenausstellung Künstlerhaus Dortmund
2010 Bilder kanadischer Landschaftsarchitektur, Anett Frontzek im Gespräch mit der Fotografin Etta Gerdes, Galerie Torhaus Rombergpark, Dortmund
Verwandte Kulturinstitutionen im Vergleich, Museum Bärengasse, Zürich (Podiumsdiskussion zur Situation von Künstlerhausern in Deutschland und der Schweiz)
Berge & Untiefen, Künstlervortrag in der Villa Sträuli, Winterthur, Schweiz
2009 Kunst trifft Architektur – Architektur trifft Kunst, Podiumsdiskussion zur Kunst am Bau und Kunst im öffentlichen Raum, KulturNetz Kassel
2007 Souvenirs des Flaneurs, Künstlergespräch, Kunstverein Frankfurt Oder
2006 1 x Halle-Neustadt – Nordhorn, hin und zurück bitte! Eine subjektive, imaginäre und doch reale Zeitreise (1967-2005) zwischen den Städten.
Künstlervortrag in der Städtischen Galerie Nordhorn.
Kennen Sie jemanden hier? 8. Künstlerfest 2006, Ausstellungshalle Südflügel, KulturBahnhof Kassel (kuratorisches Konzept, Organisation und Katalog: Initiativgruppe kaa)
2005 Wir haben Ausstellung, 7. Künstlerfest 2005, Ausstellungshalle Südflügel, KulturBahnhof Kassel (kuratorisches Konzept, Organisation und Katalog: Initiativgruppe kaa)
2004 Von Nord nach Süd, oder eine Kartographie der besonderen Art… Künstlervortrag in der Stadtmühle Willisau, Schweiz
Atelierrundgang 2004, Kassel (kuratorisches Konzept, Organisation und Katalog: Initiativgruppe kaa)
2003 Ortsbezug, Vortrag an der Universität Gesamthochschule Kassel
2000-2008 Gründung und Arbeit in der Initiativgruppe Kasseler Atelier- und Ausstellungshaus

top